POLYMERPREISE
Nordamerika Dezember 2020: Hohe Vorproduktpreise, angespannte Versorgungslage und Erholungstendenzen in der K-Verarbeitung treiben Preise höher / Teils kräftige Aufschläge / Keine Entspannung im Januar
An den nordamerikanischen Polymermärkten kehrt keine Ruhe ein. Mit wenigen Ausnahmen ging es mit den Preisen im Dezember bergauf. Der kräftige Aufwärtstrend bei Rohöl und ...
Zum Lesen dieses Inhaltes ist ein Login erforderlich.
Abonnenten-Login
E-Mail-Adresse

Passwort